Volker Pade home | Biographie | Cine Latino | Links zu Film und Fernsehen | Links Weltmusik | Weltmusik - Archiv

Weltmusik

Mayra Andrade und Cesária Evora

Mayra Andrade

Samstag 22. Mai 2010, 20.00 Uhr
Klangvokal Dortmund
domicil , Dortmund

Sonntag 4. März 2007, 20.00 Uhr Bonn Harmonie Frongasse 28-30 53121 Bonn
Veranstalter: 2getherbonn

Mit 16 Jahren gewann Mayra Andrade die Goldmedaille als beste Sängerin bei den „Jeux de la Francophonie 2001“ in Kanada. Von da an ging es für die heute 21jährige Schlag auf Schlag. Sie trat auf Festivals mit Joe Zawinul und Angelique Kidjo auf. 2005 lud Chanson-Legende Charles Aznavour sie ein, mit ihm ein Duett auf seinem neuen Album zu singen. In zwei Sternstunden in ihrer noch jungen Karriere konnte Mayra Andrade aber beweisen, warum sie als würdige Nachfolgerin der großen, kapverdischen Sängerin Cesaria Evora gefeiert wird.

An der Seite von Bau, einem Musiker aus Evoras Band, trat Andrade in dem Konzertsaal „Coliseu dos Recreios” in Lissabon auf. Und beim „New Morning“-Festival wurde sie als Support-Act für Evora eingeladen. Seitdem ist die gebürtige Kubanerin und Tochter von kapverdischen Eltern eine vielbeachtete Botschafterin all jener alten Tänze und Rhythmen wie Funana, Ferrinho, Cola Sanjon und Batuqu, die den Rhythmus und das Lebensgefühl auf den im Atlantik gelegenen, kapverdischen Inseln widerspiegeln. Dass die junge Sängerin darüber hinaus auch musikalisch eine Weltenbummlerin ist (Andrade hat u.a. in Angola, Deutschland, im Senegal und auf den Kapverden gelebt), hört man ihrem Debüt-Album „Navega“ an. Auf den in Paris eingespielten zwölf Stücken verbindet sie brasilianische Einflüsse („Tunuka“) mit Flamenco („Lapidu na bo“). Und in der flotten Up-Tempo-Nummer „Lua“ sorgt ihre warme Stimme für ein harmonisches Miteinander aus Latin und Jazz - bevor sie wieder in Songs wie „Dispidida“ und „Navega“ die Schönheit der kapverdischen Musik und ihre melancholische Stimmung einfängt. Für ihre vielseitige Hommage an die Kapverden als ihre eigentliche Heimat hat Mayra Andrade ein musikalisch ebenso vielsprachiges Musiker-Ensemble zusammengestellt, das vom Bassisten Etienne Mbappé (Kamerun) über den brasilianischen Bandolim-Spieler Hamilton de Holanda bis zum senegalischen Sänger Tète reicht. Produziert wurde das Album von Jacques Ehrhart, der bereits Henri Salvador im Aufnahmestudio betreut hatte.

2008 erhielt Mayra Andrade für ihr Album "Navega" den „BBC Radio 3 Award for World Music“ in der Sparte "Newcomer" und von der kubanischen Musik-Industrie den "Cubadisco International Award”.

2009 erschien ihr neustes Album „Stória, Stória“.

Volker Pade home | Biographie | Cine Latino | Links zu Film und Fernsehen | Links Weltmusik | Weltmusik - Archiv