Foto: Ralf Emmerich

Tomás Gutierrez Alea

Am 17. April 1996 ist in Havanna der cubanische Filmregisseur Tomás Gutiérrez Alea nach langer Krebskrankheit gestorben. Der 1928 in Havanna geborene Regisseur vermochte es mit seinen unterhaltenden Filmen - häufig in Form der Komödie - Mißstände in der Gesellschaft offenzulegen und sie zu kritisieren. Mit seinen historischen Filmen trug er dazu bei, die heutige gesellschaftliche Realität besser zu verstehen und mit seinem Gesamtwerk hat er wichtige Impulse für das Neue Lateinamerikanische Kino gesetzt.



Graphik: Uwe Krupka

Volker Pade home | Links zu Film und Fernsehen